WORKSHOPS

ZIRKUSTHEATER – WOP

Nach einer längeren Phase des Experimentierens in den Bereichen Jonglage, Akrobatik
und Schauspiel, soll gemeinsam eine Zirkusshow auf die Bühne gebracht werden, wobei
die Teilnehmenden dabei motiviert und unterstützt werden selbst Solo- oder
Gruppennummern zu entwickeln.

Jede WOP-Einheit gliedert sich in unterschiedliche Stufen:

Gruppe – Ankommen, Aufwärmen, gruppendynamische Bewegungsspiele
Technik – Technischer Input in den Bereichen Jonglage, Akrobatik und Schauspiel (Schwerpunkt je nach WOP-Tag)
Experimentieren und Freies Training –Raum das Erlernte zu üben und dabei vonseiten der WOP-Leitenden unterstützt zu werden, also auch die Möglichkeit selbst zu experimentieren
Präsentation – Präsentation des Erlernten oder eigens Kreierten; Alle Zusehenden haben die Möglichkeit Feedback zu geben.

Schwerpunkte:

Zirkusexperimente – Förderung eines spielerischen Zugangs zum Erlenen von Techniken
Jonglage – Technische Inputs zur Jonglage und Passen mit Bällen, Keulen, Poi, etc.
Akrobatik– Bodenturnen und Duoakrobatik mit Sicherung
Theater – Arbeiten an Körpersprache, Stimme, Improvisation, Charakter, Szenenarbeit

WOP-Leitende: Lisa und Vrovro, Performancekünstlerinnen des Wiener Zirkuskollektivs C³, Kunstpädagoginnen
Dauer: 10 Wochen jeweils 2 Stunden pro Woche, die Dauer kann individuell angepasst werden
Teilnehmer_innen: 15 – 30 Personen
Kosten: 200€/WOP-Tag
Kontakt: spacegirrrls@riseup.net
CYBERMOBBING – WORKSHOP (WOP)

Die Teilnehmenden beschäftigen sich mit den Themen Selbst- und Fremdbild um sich im Weiteren mit der Selbst- und Fremddarstellung im Internet auseinanderzusetzen. Sie werden über Mobbing informiert und stellen mit Hilfe des Theaters der Unterdrückten Konfliktszenen dar. Die entstandenen Videos werden gemeinsam angeschaut und reflektiert.

Aufbau des WOPs:

Gruppe – Ankommen, Aufwärmen, gruppendynamische Bewegungsspiele
Selbstwahrnehmung – Mit Hilfe eines Fragebogens zum Selbstbild wird ein Video
über die eigene Person gedreht
Mobbing – Theoretischer Input zu Mobbing online und offline, Konfliktszenen mit Hilfe der
Methode des Forumtheaters negativ und positiv auflösen
Präsentation – Produzierte Videos schauen, Reflexion über Selbst- und Fremdbild

Schwerpunkte:

Mobbing – Definition, Rechte und Handlungsmöglichkeiten
Video – Umgang mit Kamera und Bild, Übertragung auf PC und Leinwand
Theater – Arbeiten an Körpersprache, Stimme, Improvisation, Charakter, Szenenarbeit

WOP-Leitende: Lisa und Vrovro, Performancekünstlerinnen des Wiener Zirkuskollektivs C³, Kunstpädagoginnen
Dauer: 10 Schulstunden
Teilnehmer_innen: 15 – 30 Personen, ab 14 Jahren
Kosten: 600 €, Teilförderung über Kultur Kontakt Austria möglich
Kontakt: spacegirrrls@riseup.net

KÜNSTLERINNEN

Vrovro & Lisa

Vrovro alias Lavanda Kawumm
Seit ihrem Abschluss an der Akademie der bildenden Künste 2011, lebt und arbeitet sie als freischaffende Künstlerin in Wien; sie beschäftigt sich insbesondere mit Zirkus, Theater, bildender Kunst, Musik, etc.

Kunst in welcher Form auch immer ist für sie eine Form der Kommunikation. Eine zeitgenössische Kunstproduktion zwischen sozialen Kunstprojekten und künstlerischen Sozialprojekten, eine Kombinationskünstlerin.

Nachdem sie den Lehrgang des Theaters der Unterdrückten beendet hatte, nahm sie an internationalen Theaterprojekten teil, wie z.B. in Westbengalen/Indien und Bhaktapur/Nepal. Als Performancekünstlerin im Wiener Zirkuskollektiv C³, dem Curious Circus Collective, war sie an der Planung und Durchführung von bislang zwei Zirkusstücken und zahlreichen Varieteabenden beteiligt.

Vrovro’s Homepage, Lavanda’s Blog

Lisa alias Limetta Lichterloh
Clown_in, Performance- und Videokünstler_in, Zirkusartist_in, Musiker_in
Studierende an der Akademie der bildenden Künste, Wien

Als Teil des selbstorganisierten Zirkuskollektivs C³ hat die Künstlerin in ihrem Film realize Alice die Produktion des ersten Zirkusstücks „reAlice“ filmerisch dokumentiert.

Im Rahmen der Entwicklung des zweiten Zirkusstücks „Brainsquatting“ wurde der Wiener Westbahnhof auf seine Zirkustauglichkeit überprüft. Daraus wurde dieses Video geschnitten.

Kontakt: limettalichterloh(at)yahoo.com

GEMEINSAMES SCHAFFEN

Wir, Lisa Begeré und Vrovro Geiger, sind uns zum ersten Mal 2012 bei einer Probe für die Schwarzlichtperformance des Zirkusstücks „reAlice“ begegnet. Seither sind wir beide Teil des Curious Circus Collectives und schaffen selbstorganisierte Zirkusstrukturen. Ideen werden geschmiedet, Nummern entwickelt, Requisiten gebaut, Kostüme geschneidert und offene Bühnen organisiert.

Während des gemeinsamen Prozesses stellten wir fest, dass wir vieles gemein haben: den Wunsch bildende und darstellende Kunst zu verbinden, die Liebe zur Musik, hohe künstlerische und politische Ansprüche und eine Kritik an dem heutigen Kunstmarkt. Nach zahlreichen Aufführungen von „reAlice“ entwickelten wir 2013 gemeinsam mit Sula Krause und Anna Thiemann die Schwarzlichtperformance „Die Froschprinzessin“. 2014 entwickelte das Curious Circus Collective das zweite Zirkusstück, in denen wir in einigen Nummern gemeinsam performten. Seit Herbst 2014 proben wir als Performance-Duo, entwickelten die Nummer „Space Girls – Eine Lichtpoimalerei der anderen Art“ und bieten Zirkustheaterworkshops an.

Mit dem Projekt „Kunstzirkus“ schaffen wir ein Format, das unser vielseitiges künstlerisches Schaffen miteinander verbindet: bildende Kunst, Zirkus, Performance, kollektive Prozesse und eine offene, selbstorganisierte Bühne.

SPACE GIRRRLS

EINE LICHTPOIMALEREI DER ANDEREN ART

Lisa und Vrovro

alias Limetta Lichterloh und Lavanda Kawuum

Die Space Girls, zwei selbstbestimmte Silberwesen, jonglieren mit LED-Poi und verwandeln den Raum mit einem projezierten Visual in ein buntes Lichtermeer. Lassen Sie sich aus der oftmals harten Realität in die zauberhafte Welt der Fantasie und Illusion entführen.

Kontakt für Performance und Workshops:
spacegirrrls@riseup.net

Shows 2015

Jänner 2015          Rundgang, Akademie der Bildenden Künste Wien

Februar 2015       Tanz Schloss Vol.1, Payerbach-Reichenau

März 2015             Lichtspiele, Burgkino, Wien

April 2015             Kunstzirkus, Amerlinghaus, Wien

Mai 2015                Kunstzirkus, WUK, Wien

Juni 2015               Sonnenparkfestival, St. Pölten

Juli 2015                Tontaubenfestival, NÖ

August 2015          Internationale Sommerakademie, Graz

September 2015   Geburtstagsfeier, Bretagne

Oktober 2015        Rathaus + Café Concerto, Wien

November 2015    LUMO, möe + varietekh, EKH, Wien

Dezember 2015   Feuershows auf privaten Feiern